am0215_bmw_6er_Coupe_62

Phönix (noch) in der Asche. Mit dem M635 CSi hat BMW-Spezialist Frank Bröcking eine echte Rarität ergattert, die wieder auf die Straße kommen soll

 

Motor und 
Peripherie

Motorspezifisches

In den 6er-Coupés kamen durchweg Sechszylinder-Reihenmotoren zum Einsatz, die sich in der Praxis als sehr standfest erwiesen. Frühe Baujahre waren noch mit durstigen Vergasermotoren beziehungsweise ohne Katalysator ausgestattet. Bei den Einspritzern gab es 1982 einen Systemwechsel von der L-Jetronic zur moderneren Bosch Motronic (zunächst Motronic I, ab 1982 Motronic II und ab 1987 Motronic III). Häufige Defekte betreffen den Luftmassenmesser, aber auch das Motorsteuergerät im Wasserfangkasten. Ersatz ist schwierig zu beschaffen und entsprechend teuer. Bei höheren Laufleistungen kann der Ölverbrauch wegen defekter Ventilschaftdichtungen oder verschlissener Kolbenringe ansteigen. Blaurauch aus dem Auspuff ist ein sicheres Zeichen dafür.

am0215_bmw_6er_Coupe_61

Ölverluste am Motor sind selten – hier ist lediglich die Servopumpe etwas feucht

am0215_bmw_6er_Coupe_63

Dem Motorsteuergerät bekommt die Unterbringung im Wasserfangkasten nicht immer gut. Ersatz ist schwierig zu beschaffen und sehr teuer

Getriebe, 
Kraftübertragung

Getriebe

Die Getriebe – ganz gleich ob handgeschaltet (Getrag-Viergang, ab 1979 Fünfgang) oder Automatik (ZF-Dreigang, ab 1983 Viergang) sind durchweg robust. Ab 1979 gab es ein Fünfganggetriebe mit Schongang-Charakteristik, das auch den Verbrauch senken half. Auf Wunsch war allerdings auch ein kürzer übersetztes Sportgetriebe erhältlich, das beim 635 CSi bis 1982 zur Serienausstattung zählte. Achten Sie insbesondere bei den Automatikgetrieben auf ruckfreie Schaltvorgänge, sonst droht langfristig Ärger.

am0215_bmw_6er_Coupe_81

Auch die Getriebe (hier das Fünfganggetriebe des M635 CSi) sind selten wirklich undicht. Schwitzfeuchtigkeit (wie hier) kann vorkommen

 

Hinterachse, Differential

An der Hinterachse sind die Achsmanschetten der Gelenkwellen zu prüfen, ein verschlissenes Differential macht beim Fahren ein schabendes Geräusch. Auch hier ist gelegentlich Ölverlust zu beobachten. Auf Wunsch war ein selbstsperrendes Differential mit 25 Prozent Sperrwirkung erhältlich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code