Sehr britisch: Showeinlage zweier Kauze mit Regenschirmen im Stile von Ritterspielen

Aber auch andere Läufe faszinieren – wie der neu eingerichtete „Settrington Cup“. Hier entern Kinder im Le-Mans-Start-Stil Austin-J40-Tretautos – wie im Rennen 1955 auf dem Goodwood Circuit. Von den kleinen Rennern wurden zwischen 1949 und 1971 immerhin 32.000 Stück gebaut. Um die kleinen Beinchen nicht zu überfordern, begann die Rennstrecke vor der Schikane bei Start- und Zielgerade und endete auch bald wieder, sehr zum Amüsement der Erwachsenenwelt – unter anderem Ewan McGregor, Kim Cattrall, Eva Longoria und Take-That-Mitglied Howard Donald. Ach ja, und einer fehlt auch nirgendwo: Supertalent Thomas Gottschalk…

Neu im Programm: Kinder-Rennen mit Tretautos. Das ist fast genauso unterhaltsam wie der Lauf von mehr als 15 Ferrari GTO

Sie alle sahen spannende Rennen wie bei der einstündigen Tourist Trophy, in der sich zum Beispiel Maserati Tipo 151, Aston Martin DB4GT, Ferrari 250 GT SWB oder Chevrolet Corvette Sting Ray tummeln. Hier werden mal eben Werte in Höhe von 175.000.000 Pfund nicht geschont, sondern getrieben. Red-Bull-Chef Adrian Newey drehte sich mit seinem Jaguar E-Type Lightweight auch prompt ins Gras, konnte aber auf die Strecke zurückkehren – nachdem er zunächst alle Gegner vorbei lassen musste. Bestimmt nicht lustig für den erfolgsverwöhnten Formel-1-Manager…

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code