Mit Vollgas in den Tag

Mit Vollgas in den Tag

Ganz normale Menschen in nicht immer ganz normalen Autos. Klassiker, vom rassigen Porsche bis zum Alltags-Opel – Hauptsache älter als 20 Jahre und mit viel Spaß an der Sache. Zusammen mit dem ADAC Hansa haben wir in diesem Sommer die ADAC TRÄUME WAGEN KLASSIK 2013 veranstaltet und damit ein wunderbares Stück entspannter Rallyegeschichte geschrieben. Streckenverlauf und Ergebnisse findet ihr HIER (Klick), was wir aber heute für alle Teilnehmer und Interessierten haben ist der Film!

'ADAC TRÄUME WAGEN Rallye 2013 – Der Film!' weiterlesen

Luftgekühlt muss er sein. Und deshalb haben wir nur DIESE Baujahre zum Sechszylinder-Boxer-Event des Jahres zugelassen, die dieses Kriterium auch erfüllen. Es ist der Sound. Es ist die Form. Es ist die Passion und der Mythos Porsche.

Folgen Sie uns über die Aircooled Classics und ihre Stationen, veranstaltet vom Porsche Zentrum Hamburg und TRÄUME WAGEN. Und teilen Sie ein bisschen von dem Geist, den nur diese alten und wunderschönen reinen Sportwagen transportieren können.

Der Einheitsbrei der deutschen Bekleidungsindustrie nervt uns – also haben wir ein Konzept gegen die Uniformierung der Klamotten an den Körpern unserer Leser gefunden: TRÄUME WAGEN dreht ein paar Donuts mit den Verlagsponys auf dem, was vielleicht Ihre Tasche werden könnte.

 

Damit wir Sie ohne Hintergedanken von den Produkten überzeugen können, verlosen wir vier Stück dieser Burnout Bags (zwei Messenger Bags und zwei Traveller Kits)! Was wir dafür von Ihnen wollen? Ein Foto. Und zwar Ihr „abgefahrenstes“ Foto. Setzen Sie sich in Ihr Auto, stellen Sie sich drauf, springen Sie rein oder denken Sie sich selbst was aus – aber fotografieren Sie sich dabei. Mit Auto. Jetzt.
Senden Sie das Bild an gewinnen@daz-verlag.de,  Stichwort: Burnout.
Einsendeschluss ist der 2. August 2013.
Teilnahmebedingungen: Teilnehmen können Personen ab 18 Jahren. Mitarbeiter der DAZ VERLAGSGRUPPE GmbH & Co. KG und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Schwimmen Sie nicht mit dem Strom und holen Sie sich den Drivestyle an den Körper. Weitere Informationen gibt es unter
www.destroyvsbeauty.com

Die rasante Action-Serie basiert auf der beliebten gleichnamigen Filmreihe von Luc Besson und Robert Mark Kamen und verfolgt die Abenteuer des professionellen Transporters Frank Martin

(Chris Vance) – ein schweigsamer Ex-Elitesoldat mit klaren Prinzipien. Er befolgt immer strikt drei Regeln: Ändere nie den Deal, nenne keine Namen und öffne nie das Paket. Franks Auftraggeber gehören der zwielichtigen Unterwelt an und sind nicht selten gefährliche Kriminelle. Um seinen Job mit minimaler persönlicher Interaktion zu bewältigen, muss sich der Transporter auf seine Partnerin Carla (Andrea Osvart) verlassen können. Die ehemalige CIA-Agentin organisiert Franks Missionen und fungiert als seine Augen und Ohren zur Außenwelt. Franks Freund, Inspektor

Tarconi (Francois Berléand), war einst mit der Aufgabe betraut Frank aufzuspüren, versucht jetzt aber zu ignorieren, dass der Transporter permanent auf einem schmalen Grat zwischen Job und Gesetzlosigkeit wandelt…

Neben den Hauptdarstellern Chris Vance („Prison Break“, „Burn Notice“), Andrea Osvart („Duplicity“), Francois Berléand („Transporter 1,2 & 3“) und Rachel Skarsten („Flashpoint“), konnten die deutschen Schauspieler Hannes Jaenicke („Hindenburg“, „Tore der Welt“), Uwe Ochsenknecht („Gier“, „Männersache“, „Vera Brühne“) und Charly Hübner („Polizeiruf 110“, „Das Leben der Anderen“) gewonnen werden.

Die Action-Serie basiert auf den drei äußerst erfolgreichen „Transporter“-Kinofilmen mit Jason Statham in der Hauptrolle. TRANSPORTER ist eine internationale Koproduktion von RTL mit dem amerikanischen Sender HBO, HBO Kanada und dem französischen Sender M6. Das Gesamtbudget der ersten zehn produzierten Folgen betrug rund 30 Millionen Euro.

Schick bis zum 28.02.2013 eine E-Mail mit dem Betreff „Transporter – die Serie“ an gewinnen@daz-verlag.de, und schon bist du bei der Auslosung dabei! Bitte in der Mail das gewünschte Medium (Blu-Ray oder DVD) angeben. Teilnahme ab 18 Jahren. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Wir benachrichtigen die Gewinner.

 

Die Gewinner sind:

  • Michael L., Neuhausen
  • Ines H., Otzing
  • Nadja H., Markt Erlbach
  • Christin D., Untermaßfeld
  • Holger D., Berlin
  • Yvonne R., Halle
  • Axel S. Wallsbüll
  • Andreas B., Raitenbuch
  • Sven S., Bischweier
  • Katharina P., Stuttgart
Wir gratulieren den Gewinnern und wünschen viel Vergnügen beim Schauen der Serie!

Alles eine Frage der Ausleuchtung

Alles eine Frage der Ausleuchtung

Was bedeutet Leichtbau eigentlich wirklich? Wie leicht kann leicht sein? TRÄUME WAGEN will es wissen und hat drei der leichtesten Sportgeräte in den Ring geschickt – und dabei einfach einmal vernachlässigt, dass die drei unterschiedlicher nicht sein könnten. Aber vielleicht macht gerade das den Reiz aus?

Perspektivwechsel sind immer gut

Perspektivwechsel sind immer gut

Morgens, Regen, die Frisur sitzt. Noch in der Halle bereiten wir die „leichten Drei“ vor, das sind ein klassischer Caterham (Sie kennen den vielleicht noch als Lotus Super 7), ein Fahrrad von Rafael und der moderne KTM X-Bow. Alle schnell, alle leicht, alle nicht billig und alle höchst fotogen!

5,5 Kilo, das ist nicht viel

5,5 Kilo, das ist nicht viel

Fahrrad? Fahrrad. Rafael Hoffleit hat ein paar Schrauben im Kopf und ist crazy genug, sein eigenes Carbon-Bike auf den Markt zu werfen. Nix weiter dran, keine Gangschaltung und nur eine kleine Bremse. Der Triathlet hat einen besseren Antritt als ein englischer Roadster, und bei dem sparsamen Gewicht seines Superbikes von nur 5,5 Kilo wird er wohl gut abgehen. Wie die Katze. Die von Schmidt, wissen Sie?

Dekorativ, warum auch nicht?

Dekorativ, warum auch nicht?

Moment, wir sind noch nicht fertig. High Definition erfordert ganze Arbeit der zahlreichen Maskenbildnerinnen, die aus unseren verlagseigenen Fotomodels wahre, wasserfeste Vorzeige-Diven gestalten. Nicht, dass das nötig wäre, aber ein bisschen bunter passt besser zum angriffslustigen Farbton des X-Bow…

Schick geschminkt ist halb gedriftet

Schick geschminkt ist halb gedriftet

Auf dem ADAC Testgelände des Hansa Nord bei Lüneburg setzen wir alles stilvoll in Szene, schon bevor es raus in den Regen geht. Aber hey – wir wollen hier ja nicht gleich alles verraten, die ganze Geschichte und alle technischen Daten zu den drei unterschiedlichen Fahrzeugen bekommen Sie selbstverständlich in der neuen TRÄUME WAGEN Ausgabe 12/2012.

Dann kann es mal losgehen

Dann kann es mal losgehen

Und nicht nur die ganze, leichte Wahrheit, nein, wir wären nicht TRÄUME WAGEN, wenn wir nicht auch noch einen Film für Sie geschnitten hätten. Dazu haben wir verschiedene Kameras an den unmöglichsten Stellen der Fahrzeuge angebracht. Die Welt ist unspektakulär genug, dann können wenigstens wir Ihnen einmal ein paar neue Perspektiven zeigen.

Kameraposition "normal"

Kameraposition „normal“

Bauchperspektive, Kopfperspektive und Bodenperspektive. Und stilsicher fängt es auch noch an zu regnen, großartig, aber das macht wundervoll ausgeleuchtete Kontraste!

Von da unten sieht die Welt groß aus

Von da unten sieht die Welt groß aus

Gentlemen, start your engines und machen Sie Ihre Muskeln warm. Rafael scheint ohnehin der Schnellste am Platz sein zu wollen, und er macht den unerschütterlichen Eindruck, dass er damit sogar recht haben könnte! Die Kamerateams sind positioniert, die Fahrer der beiden Motorkutschen erfreuen sich bester Gesundheit…..

X-Bow und Löwisch GO

X-Bow und Löwisch GO

Folgen Sie uns in eine ungleiche Rennrunde auf einem anspruchsvollen Parcours. In einen Tag voller Geschwindigkeit und Leichtbau-Nervenkitzel. In Drifts, Burns und Bumps. In einen TRÄUME WAGEN Event der Extraklasse! Das Pace Car mit der Technik fährt schon einmal optimistisch vorweg, ob es auch schnell genug sein kann? Schließlich ist der Volvo KEIN Leichtbau wie die anderen Drei…

Pace Car mit Kameramann

Pace Car mit Kameramann

Und das genügt immer noch nicht? Dann müssen Sie wohl die neue TRÄUME WAGEN Ausgabe 12/2012 kaufen. Als Leckerli haben wir noch einen Clip für Sie:


teaser_alexandra_lier

 

TRÄUME WAGEN bedeutet für Alexandra Lier amerikanische Muscle Cars zu fahren, auch wenn es unvernünftig erscheint.

„Dann bin ich irgendwann mal zum Salzsee-Rennen nach Utah geflogen, da hat es dann angefangen. Da war ich wirklich „on the hook“ und habe die amerikanische Autokultur wirklich gelebt. Daraus ist ein Buch entstanden, das ich dann auch publizieren durfte.

Speedseekers meets TRÄUME WAGEN“.

teaser_bentley

Der Automobil-Redakteur Roland Löwisch reizt den neuen Bentley Continental Supersports Convertible bis an seine Geschwindigkeits-Grenze aus – und die liegt bei über 300 km/h. Der ultimative Geschwindigkeitstest – im Supersports Cabrio unterwegs!

Roland Löwisch und Englische Diven

 

Roland Löwisch liebt englische Diven fast jeder Generation – offen sollten sie sein, ausgeprägt Kurven haben und auf jeden Fall viel Spaß machen.

„TRÄUME? Wagen Sie’s doch mal! Zum Beispiel von kleinen Engländerinnen. Ja, für unsere Nachbarn auf der Insel sind Auto weiblich… Kein Wunder, bei den Kurven eines Bentley, Jaguar, Lotus, Healey, Morgan, Triumph oder MG.

Jeder sollte TRÄUME WAGEN und manchmal auch realisieren!“

Video: TRÄUME WAGEN – DAZ VERLAGSGRUPPE

TRÄUME WAGEN - Uwe Beckbye wagt seine TRÄUME!

 

TRÄUME WAGEN stellt Uwe Beckbye vor
Uwe Beckbye lebt seine Träume – auch wenn es tausend gute Gründe gibt, dies eigentlich nicht zu tun!

Mit seiner umgebauten Racing Cobra zeigt er, wie viel Spaß Unvernuft macht.

„Ich glaube, der eine oder andere Leser wird sich schwere Gedanken machen, ob er sich nicht doch noch mal irgendetwas Exotisches zulegt – sei aus deutscher, englischer oder amerikanischer Produktion um damit auf der Straße seinen Spaß zu haben. Unter Einhalten der Straßenverkehrsordnung natürlich! – Leute, Ihr müsst Eure TRÄUME WAGEN!“

Video: TRÄUME WAGEN – DAZ VERLAGSGRUPPE